iHerzlich willkommen auf meinem Blog!

Donnerstag, 4. Februar 2010


Und schon wieder ist ein Tag um! Meine Babys werden immer größer und dicker und auch am 4. Tag habe ich noch genug Milch für alle zehn.








Mein Frauchen hat also eigentlich nicht viel zu tun. Dreimal am Tag macht sie meine Welpenkiste frisch und ist dann immer einige Zeit in der Waschküche verschwunden. Was sie da wohl macht? Meine Kleinen versorge ich noch selbst, für meine Körperpflege ist mein Frauchen dann wieder zuständig. Mittlerweile genieße ich auch schon wieder meine Freizeit auf der Terrasse. Gut, dass die überdacht ist und ich im Trockenen liegen kann. Bei uns liegt nämlich noch unheimlich viel Schnee. Die Kinder hatten gestern schulfrei. Das ist aber auch das einzigst Schöne an diesem Wetter. Meine Spaziergänge sind sehr anstrengend, da ich bis zum Bauch im Schnee versinke. Hat aber auch seine Vorteile. Meine so sehr beanspruchten - na ihr wisst schon was- werden in dem kühlen Nass direkt gereinigt. Sozusagen eine ....Waschanlage.

Hier noch die neuesten Fotos von heute in der Reihenfolge der Geburt:




Arabella  (620 gr.)



Arpad (430 gr.)



Areus (600 gr.)


Aiko (560 gr.)


Arno (580 gr.)



Artus (500 gr.)


Attila (520 gr.)



Alice (560 gr.)


Antje (700 gr.)


Aimy (580 gr.)

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo Andra - oh - was sind das für schöne Kinder. Was haben die für glänzendes Fell?
Du siehst ja aus - wie eine richtige "Mumm".
He - das mit der Waschanlage - geniale Umschreibung - darum ist auch bei euch der Schnee noch viel dichter, höher und länger gefallen. Dennoch - kein Kommentar - mir langt´s. Hier ist er sozusagen futsch!
Ganz viele - ganz vorsichtige Knuffs für dich - Schwesterherz und für alle deine kleinen Monster. Achtung: Für Aiko (römisch zwo) bitte einmal Öhrchenkrabbeln ;-)) extra sanft!!!
Natürlich auch herzliche Grüße an dein Frauchen in die "Waschküche" ....grins.
Wuff und LG
Aiko

der Baxter hat gesagt…

Meine schöne Andra,
ist ja kaum zu glauben, wie schnell die wachsen, unsere zehn Kinder. Und noch dazu ohne Hilfe von "Fremdmilch". Wenn das so weitergeht, gehen die mir ja schon bis zum Bauch, wenn ich sie das erste Mal sehen darf. Im übrigen hat K. es endlich geschafft, dass ich Dir hier schreiben kann (auch `ne lange Geburt).
Na ja, jetzt wirst Du öfter mal von mir lesen. Ich will schließlich auf dem Laufenden bleiben, was meine Kinder angeht und schaue (fast) täglich hier rein. Auf dass Du und unsere Kinder gesund bleiben,
liebe Grüße an alle
Dein Baxter