iHerzlich willkommen auf meinem Blog!

Dienstag, 15. November 2016

Happy Birthday!



Endlich darf ich auch mal wieder etwas sagen, denn heute habe ich Geburtstag!

Ist es tatsächlich schon 11 Jahre her, dass ich mit meiner Mama Betty und meinen 9 Wurfgeschwistern in der Wurfkiste lag?





Ach ja , meine Mama Betty. Die hat ihre Reise über die Regenbogenbrücke nun schon vor fast drei Jahren angetreten





ebenso wie mein Papa Ilko, der diese Reise schon vor 10 Jahren machte, gefolgt von einigen meiner Wurfgeschwister. Das stimmt einen schon nachdenklich, vor allem, wenn man so langsam in das Seniorenalter kommt.

Deshalb hier noch ein paar Bilder aus jungen Jahren:

 Ich mit 8 Wochen noch in meinem alten Zuhause.


Hier der erste Abend in meinem neuen Zuhause - völlig fertig!


Als junge Hündin,



als große Katzenliebhaberin (sagte ich schon, dass ich Hunde hasse?),

im Urlaub und in meinem Lieblingselement -
- dem Schnee!





Man mag es gar nicht glauben wie die Zeit vergeht. Mein Frauchen kann es auch nicht glauben, zumal ich 
                                       1. noch gar nicht aussehe wie eine "alte Dame" und
                                       2. noch total fit bin und mit meiner kleinen Nervensäge Artus
                                           immer noch über Stock und Stein springe.



Vielleicht liegt es an ihm, dass ich noch so munter bin. Immerhin muss ich ihm ja täglich beweisen, wer hier die Chefin ist. Es ist eben sehr erfrischend, einen jungen Mann an seiner Seite zu haben.



Zugegeben, ins Auto springe ich nicht mehr rein. Aber das habe ich ja früher auch nur ungern getan. Jetzt habe ich ja eine gute Ausrede: "Ich bin doch schon alt und die Knochen wollen nicht mehr so."
Also lege ich die Vorderpfoten auf den Rand vom Kofferraum und Frauchen hebt dann meinen Pöppes hinein. Ist auch viel bequemer als springen. Und die Spaziergänge dauern immer länger. Nicht, weil die Strecken länger werden - wir gehen meistens die gleiche Runde - sondern weil ich langsamer laufe - mein Frauchen übrigens auch, und weil ich länger zum Lesen und Pippimachen brauche.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Futter. Ich fresse langsamer als Artus, was zur Folge hat, dass der Kerl immer schon vor mir seinen Pott leer hat und um meinen herumschlawenzelt wenn mein Frauchen ihn nicht abruft. Na ja, da ich auch nicht mehr so großen Hunger habe lasse ich schon mal etwas für ihn übrig und er schleckert meinen Pott dann leer. Tut mir auch gut, denn so schlank wie jetzt war ich nur nach meinem Wurf vor fast 7 Jahren. Herrje, ist das jetzt auch schon wieder fast 7 Jahre her.




Ich glaub´s ja nicht, meine Babys werden bald schon 7 Jahre alt.

Es kommt mir vor, als sei es gestern gewesen, als sich mein lieber Baxter und ich uns das erste Mal trafen.







Der ist nun auch schon über 13 Jahre alt!!!! Ich finde, dafür hat er sich ganz gut gehalten. Zugegeben, etwas grau ist er schon um die Nase und die Pfoten spielen auch nicht mehr so richtig mit, aber ich würde ihn direkt noch mal nehmen.



Ich wünsche allen meinen Geschwistern, aber ganz besonders meinem großen Bruder Aiko einen schönen Geburtstag, viele Leckereien und noch ein langes,gesundes Leben. Lasst uns zuversichtlich in die Zukunft schauen. Das Leben ist viel zu schön für Trübsal.

Eure Andra







Sonntag, 7. Februar 2016

Herzlichen Glückwunsch nachträglich!


                                                             Andra 28. Januar 2016

Da hatten meine Babys ihren 6. Geburtstag und mein Frauchen hat keinen Geburtstagspost gemacht! Und wem haben wir das alles zu verdanken? Den Kollegen von Fazebook und whatt´s up! Geht ja auch alles immer viel schneller und einfacher als im blog. Leider! Aber es geht vielen unserer Bloggerfreunden so. Dabei gucken wir immer wieder in die Blogs, die so langsam vor sich hin dümpeln. Und sind dann hocherfreut, wenn doch einmal ein neuer Post erscheint und uns neue Bilder anlachen.

Hier also der "Nachgeburtstagsposts" von meinen Kindern. Sechs Jahre sind vergangen, seit sie am 31.01.2010 auf die Welt kamen und unser beschauliches Leben so richtig durcheinander brachten. Acht anstrengende, aber auch wunderschöne und beglückende Wochen hatten wir noch vor uns. Es war aufregend und wir wussten nicht, was da so auf uns zukommt.



Nun sind sie alle schon so groß und ab und zu bekommen wir auch mal ein Foto von ihnen. Die will ich euch jetzt mal nicht vorenthalten und einige davon hier zeigen:

Zunächst ein Suchspiel:

Entdeckt ihr den kleinen, süßen, schwarzen Hovi da auf dem Foto von Akira? Es ist Camero und er ist vor ein paar Tagen bei meiner Tochter eingezogen. So süß....


...und so neugierig auf die Welt, oder sucht er etwa die Milchbar?


Akira hat nun eine große Aufgabe: Sie kann den Kleinen erziehen und das wird sie ganz wundervoll machen, da bin ich mir ganz sicher.


Und der schöne Arie - er hat seit vielen Jahren eine tolle Partnerin an seiner Seite. Luna ist eine richtig Hübsche und die beiden verstehen sich super.


Auch Baxter jun. hat eine neue Lebensgefährtin - Mila. Nun hat er auch wieder eine Freundin, mit der er sein Körbchen teilt...

 ....leider auch die Geburtstagsleckerchen!

Und hier noch Areus, der kleine Spartaner. Er muss das Leckerchen nicht teilen,


..... machte aber an seinem Geburtstag einen Ausflug nach Holland.




Artus blieb Zuhause....


und Aiko feiert Karneval.


Immer wieder bekomme ich schöne Bilder von den Welpen aus Holland.



Areus in Holland


Baxter in Holland


Arie in Holland


Eigentlich ein Wunder, dass sich die Hollerbuscher noch nicht auf Zeeland getroffen haben.  Vielleicht sollten wir mal ein Wurftreffen auf Zeeland machen. Ich glaube, es ist immer der gleiche Strand.

Nur Artus, der war noch nie in Holland. Wir fahren ja immer an die Ostsee.

Hier noch ein schönes Foto von Aiko, dass ich unbedingt noch zeigen möchte.


Sieht er nicht zum knutschen aus?

Dann sind da noch Attila, Antje und Alice. Sie sind gesund und munter, aber leider habe ich von ihnen keine aktuellen Bilder.

Ich wünsche allen meinen Kindern noch viele gesunde Jahre und habe mir für dieses Jahr vorgenommen, sie alle noch einmal zu besuchen. Immerhin bin ich ja jetzt schon 10 Jahre alt und da wird wirklich noch einmal Zeit für einen Besuch.

Ach ja, Besuch! Gestern waren wir noch zu Besuch bei meinem großen Bruder Aiko. Na der hat sich ja vielleicht gefreut! Immerhin kennt er mein Frauchen ja schon seit seiner Welpenzeit. Und den Geruch vergisst er wohl nie.


Er hat diesen Blick ja so gut drauf! Aiko, wo ist das Leckerchen?






Sonntag, 15. November 2015

Happy Birthday

"Oh Mann, meine "Kleine" ist nun 10 Jahre alt. Ich glaub´s ja nicht", sagte mein Frauchen heute morgen. "Ich weiß noch, wie wir vor 10 Jahren an deiner Welpenkiste standen und auf dich und deine Geschwister blickten." Und dann erzählte sie aus dem "Nähkästchen" und ich glaube, ihre Augen wurden etwas feucht.

"Mama Betty war ausgesperrt. Man wusste ja noch nicht, wie sie auf Besuch in der Welpenkiste reagierte. Wir waren ja fast die ersten Besucher. Und ehrlich, war es mir so auch lieber, denn ich hatte doch noch etwas Angst vor dieser Masse Hund, die sich einen Spaß daraus machte, uns aus dem Nichts heraus anzubellen und zu verschrecken. So wie du das heute immer mit Besuchern machst, die dich noch nicht so gut kennen und Respekt vor deiner Größe haben.

Das gab sich aber schnell und wir konnten (durften) ganz nah ran.



Wir haben dich ganz oft besucht und hatten viel Spaß mit dir und deinen Geschwistern.





Dann kam der Tag, als wir dich endlich nach Hause holen konnten. Du hast so gejammert im Auto, die Trennung von deiner Mama Betty und deinen Geschwistern, das ungewohnte Auto, die vielen neuen Gerüche - es war wohl zu viel für dich. Zuhause haben wir dich erst einmal in den Garten gelassen, damit du Pipi machen kannst, aber du warst viel zu aufgeregt - und wir auch! Das erste Häufchen ging in die Wohnung -  dann bist du ganz schnell eingeschlafen. Natürlich nicht auf dem dafür vorgesehenen Platz, sondern lieber ganz nah am Futterpott, man kann ja nie wissen!

Du hast natürlich auch so einiges an Unsinn angestellt. Aber eigentlich warst du schon ganz gut "erzogen" und hast wenig kaputt gemacht.





Mit deinen Geschwistern haben wir uns oft getroffen




und auch deinen Vater Ilko konntest du noch kennenlernen. Es war eine sehr schöne Zeit.


Und du wurdest größer und größer und dann zum schönsten Hovawart weit und breit - meine schöne Andra.



Die Treffen mit deinen Geschwistern haben wir viele Jahre beibehalten und ihr hattet immer jede Menge Spaß. Mit keinem anderen Hund spielt ein Hovawart so schön wie mit einem Hovawart.





Dann kam die Zeit, als du selber Mutter wurdest.  Zehn süße Welpen und du warst so stolz auf sie.

Aber es gab auch traurige Zeiten. Leider ist deine Tochter Aimy nur 5 Monaten alt geworden. Wir werden sie nie vergessen, die süße Maus. Sie war dir so ähnlich. Sicher wäre aus ihr eine ebenso schöne Hündin geworden.

  Aimy und Andra

Aimy, Andra, Artus

Seit seiner Geburt lebt nun der kleine Artus bei uns. Dein Sohn, der so gar nichts von deinem Wesen geerbt hat. Während du uns gezeigt hast, was es bedeutet einen Hovawart zu führen, ist er eben -blond!


Aber er hält uns alle auf Trapp und es ist so schön zu sehen, wie viel Freude ihr beide zusammen habt.
video


Ich hoffe, dass das du noch viele, viele Jahre so gesund und munter bleiben wirst, damit das noch lange so sein wird."



















Tja Frauchen, nicht nur du wirst älter, sondern auch ich. Obwohl man mir meine Alter tatsächlich nicht ansieht und du mehr graue Haar hast als ich!


Und ich bin immer noch für jeden Blödsinn zu haben, fit wie ein Turnschuh und störrisch wie ein- Hovawart.



Aber noch jemandem möchten wir heute gratulieren. Mein großer Bruder Aiko hat heute ebenfalls Geburtstag.


Auch ihm alles, alles Liebe zum Geburtstag. Auf das wir gesund bleiben und hoffentlich bald einmal gemeinsam die Rheinwiesen unsicher machen.