iHerzlich willkommen auf meinem Blog!

Freitag, 20. April 2012

Maulkorbpflicht

"Es reicht," sagte mein Frauchen heute,
"es gibt Menschen, die meinen, sie dürften schreiben - und sagen - was sie denken. Die teilen aus und das nicht zu knapp. Die schreiben immer das, was Ihnen gerade so in den Kram passt, getreu dem Motto: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!" Die richten mit ihren "Entscheidungen" und "Beschlüssen" je nach Laune, Wohlwollen, Gutdünken oder Angst und Abneigung enorm viel Schaden an, der nicht mehr zu reparieren ist. Die setzen sich über ihre eigenen so hochgelobten "strengen" Regeln und Maßstäbe hinweg. Und die Schäden die erst noch in Zukunft auftreten und  heute noch gar nicht zu überblicken sind, darüber machen die sich keine Gedanken, sondern ziehen sich rechtzeitig aus der Verantwortung.

Die machen sich Menschen zu Mittätern und Mitläufern,  und die würden denen, die Anstand und Verstand besitzen, die Entscheidungen hinterfragen und auch kritisieren,  am liebsten einen Maulkorb verpassen.  Warum machen die das? Ich denke, dazu gehört schon eine Menge Dummheit! Die sind so dumm, dass sie noch nicht einmal merken, dass sie ihre liebste Spielwiese, ihr Lebenswerk, ihre einzige Möglichkeit Macht auszuüben, selber zerstören. Aber so soll es wohl sein. Und so ist es auch am besten."

Sollte sich hier jemand persönlich angesprochen fühlen, so war das nicht  nur beabsichtigt sondern gewollt.
Denkt mal drüber nach.

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebes Schwesterherz, schon gaaaaaaanz große Klasse, was dir da aus der Feder kam.....so sind sie, also die Zweibeiner, die uns beiden noch niemals die wahren Gründe über die Erkrankung mit Todesfolge unseres eigenen Vaters nachgewiesen bzw. erklärt haben....
So stecken in mir immer große Ängste, ob nicht mir - jetzt gerade in meinem Alter - nicht auch noch so etwas Schreckliches passieren könnte.
Es gibt das Internet - dort lese ich viele Dinge nach, die mir und meiner Regierung - aber auch uns beiden, Tränen in die Augen treiben......
Aber anscheinend ist Papier geduldig und Worte verweht der Wind. Krankheiten durch Vererbungen, Fehlentwicklungen, Umwelteinflüsse u.a. aber sind Tatsachen, die bleiben und das Internet ist ein "offenes Buch" in dem jeder lesen und stöbern darf. Ich frage mich wirklich, warum gerade uns beiden aus diesem Wurf alles so berührt und keiner unserer anderen Brüder und Schwestern mal langsam wach werden. Jedenfalls treffen deine Worte und die Definition "Maulkorb" den Nagel auf den Kopf....;-)
Wuff und LG Aiko

der Baxter hat gesagt…

Hallo meine Liebe,
der "Maulkorb" trifft den Nagel auf den Kopf.
Wie sehr hätte ich mir einen gewünscht, letztes Jahr auf der "Schnitzelversammlung", als so viel geballtes Unwissen mit noch mehr Dämlichkeit gepaart jede sachliche Diskussion durch Lautstärke unterbunden hat.
Diese Selbstdarstellung zum Thema Erbkrankheiten wird jetzt richtig lächerlich, durch den aktuellen Zuchtantrag eines im letzten Jahr noch gesperrten Hundes.
Aber wie heißt es so schön: Wer schreibt der bleibt!
Trotzdem noch ein schönes Wochenende wünscht Dir
Dein Baxter

Andra vom Giesenfeld hat gesagt…

Schade, dass die betreffenden Personen so die Öffentlichkeit scheuen. Ich würde so gerne auch einen Kommentar der "anderen" Seite veröffentlichen.
Nur Mut, hier ist eine öffentliche Plattform und alle Kommentare werden veröffentlicht.

Andra