iHerzlich willkommen auf meinem Blog!

Dienstag, 28. September 2010

Abschied vom Sommer

Es ist wie es ist, der Sommer ist gegangen und der Herbst hat angefangen. Oh je, jetzt geht mein Frauchen auch noch unter die Dichter. Die letzten schönen Sonnenstrahlen von Sonntag hat sie aber noch in ein paar schönen Fotos eingefangen.

Kennt ihr eigentlich schon meinen Garten? Ich will euch mal zeigen, was da alles so rumliegt und rumsteht.


Zunächst einmal liegen wir überall da herum, wo mein Frauchen gerade ist. Das ist schon recht anstrengend, denn dauernd ist sie woanders! Ständig wieselt man im Garten herum und ist auf der Suche nach ihr. Artus ist davon schon ganz erschöpft. Frauchen bewachen das fordert den ganzen Hund!
Frauchen erfreut sich derweil an den letzten "Nachblühern". Das sind die Rosen, die nach einer langen Blütezeit im Frühsommer jetzt noch einmal alles geben und mit ihren dicken Knospen auf warme Tage warten um noch einmal ihren Duft in unserem Garten zu verströmen.

               
                                                               "Reine des Violettes"
"Souvenir de la Malmaison"

"Rhapsody in Blue"

"The Alnwick Rose"


"Jacqueline du Pre"

Das sind die Lieblingsblumen meines Frauchens. Sie hat nämlich, neben einigen anderen Ticks, einen Rosentick! Angesteckt vor drei Jahren von einer lieben Bekannten hat sie einen Rosengarten angelegt und widmet sich dich diesem mit voller Leidenschaft, die auch schon mal Leiden schafft. Neben Kratzern und Blässuren auch Rückenschmerzen und andere Frakturen (Oh je, reim dich oder ich beiß dich!).



Und dann stehen da noch diese komischen Dinge rum:











 Aber auch die Seerosen und Stauden geben noch einmal ihr Bestes und eigentlich ist der Garten im Herbst besonders schön mit all seinen Farben.


Ja, Artus, ich weiß ja: Du bist zu jeder Jahreszeit schön.







Aber das trübe Wetter hat auch sein Gutes. Es ist wieder mehr Zeit zum Kuscheln und wo kann man das besser als auf dem Bett von einer unserer Minichefinnen.


Und Spaziergänge durch den bunten Herbstwald, wenn das Laub so schön raschelt und die Sonnenstrahlen geheimnisvoll durch die Bäume scheinen sind doch das Größte!

1 Kommentar:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hi Andra......he du kleiner Neffe Artus.....ihr seid ja richtige Gartenfreaks....soviele Rosen....poooh, da könnt´ihr schnüffeln....die gibt´s bei mir nur vereinzelt und dann für meine Nase auch viel zu hoch.....Herbstzeit soll ja angeblich schön sein, wegen der Farben....aber dazu braucht es Sonne .....und die hat sich wohl für mindestens eine Woche mal wieder irgendwo hinter den grauen Regenwolken versteckt. Schröööööcklich - ich mag keinen Regen und auch keinen Herbst - Laubrascheln im Wald hin oder her - ich will Frühling!
Aaaaber noch eine Bemerkung: Ihr habt ja eine ganz fantastische Fotografin....oder????

Wuff an alle und LG
Euer Aiko die Monsterbacke